Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag: Die Medizin im Menschheitsgedächtnis

6. Juni | 19:00 - 20:00

kostenfrei

Von Hippokrates bis Vesalius: Medizin zwischen Orient und Okzident.

 Wenn ein Mensch in früheren Zeiten erkrankte, war es für die Diagnose und Therapie nicht unbedeutend, wo in welchem Teil der Welt dies geschah.

Das Wissen um die Heilkunst zwischen Medizin und Pharmazie war je nach Region, Religion und Kultur zwar unterschiedlich, wurde aber auch untereinander ausgetauscht und weitergegeben.

Welche wissenschaftlichen und kulturellen Effekte im Vergleich zwischen Orient und Okzident dabei eine Rolle spielen, soll in dem Vortrag am Beispiel einzelner Medizinhandschriften vorgestellt werden, die in das UNESCO-Register „Memory of the World“ (Weltdokumentenerbe) eingeschrieben sind.

Den Vortrag hält Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard

Kurzbiografie

Details

Datum:
6. Juni
Zeit:
19:00 - 20:00
Eintritt:
kostenfrei
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Zehntscheune
Skip to content