Saisonstart am 6. März

Tag der Offenen Tür mit vielen Mitmachangeboten

Am Sonntag, den 6. März, beginnt im Experimentalarchäologischen Freilichtlabor Lauresham die Saison 2022. Wie in den vergangenen Jahren lädt das Team um Laborleiter Claus Kropp von 10 – 17 Uhr zum Tag der Offenen Tür mit freiem Eintritt ein. Das Motto lautet: „Herr(in) sein im Frühmittelalter“. Eine Vielzahl an Mitmachangeboten zeigt, wie vor etwa 1200 Jahren die Oberschicht auf einem Herrenhof der Karolingerzeit lebte. Einen solchen bildet das zur UNESCO Welterbestätte Kloster Lorsch gehörende Freilichtlabor beispielhaft ab.

Besucher*innen jeden Alters können an diesem Tag unter anderem erfahren, wie der Alltag des Adelstandes um das Jahr 800 aussah, an welchen Statussymbolen man damals Herrinnen und Herren erkennen konnte und welche Bedeutung die Jagd hatte.

Auf dem ganzen Gelände kann an verschiedenen Stationen erfahren und ausprobiert werden, wie man drechselt, mit dem Bogen schießt, Münzen schlägt und wie Textilien entstanden. In der Schmiede wird gezeigt, wie im Frühmittelalter Waffen hergestellt wurden und wie der Schuppenpanzer eines Panzerreiters entstand.

Das kulinarische Angebot umfasst Odenwälder Wildspezialitäten sowie vegetarische Köstlichkeiten der Region.

Der Einlass auf das Gelände des Freilichtlabors erfolgt nach den Regeln der 2G plus-Bestimmungen. Die genauen Erläuterungen dazu finden Sie auf www.kloster-lorsch.de unter dem Button „Corona-Hinweise“. Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes besteht im Freien nur bei Gedränge-Situationen jedoch stets innerhalb von Gebäuden.

Bild: Birgit Diehl
Bild: Lena Zoll
Bild: Michael Thumm

Wo:  Freilichtlabor Karolingischer Herrenhof Lauresham, Im Klosterfeld 6 – 10
Wann: Sonntag, 6. März 10 – 17 Uhr
Eintritt frei

X