Workshop 2

Thema Kräutergeheimnisse: Medizin im Mittelalter

Ab 5 Jahren

Hatschi ! Der Herbst ist da! Und mit ihm oft Husten und Halsweh. Was haben eigentlich die Menschen im Mittelalter gemacht, wenn sie krank geworden sind? Das verrät uns ein über 1200 Jahre altes Buch über Medizin, das die Mönche des Klosters Lorsch geschrieben haben. Darin lesen wir von den geheimnisvollen Kräften, die in Pflanzen stecken – und die uns wieder gesund machen! Aus fast schon vergessenen Kräutern wie Andorn und Ysop kann man einen Hustensirup herstellen, der ein bisschen scharf, ein bisschen bitter – und vor allem richtig süß und lecker schmeckt!

Wer da nicht bis zum nächsten Husten warten will, holt sich am besten gleich unseren Workshop mit Anleitung, ganz vielen Infos und allen Zutaten, um dieses mittelalterliche Rezept aus dem Lorscher Arzneibuch selber herzustellen.

Alles, was man braucht, sind ein internetfähiges Endgerät mit QR-Code-Leser sowie ein Teelöffel und ein Schälchen und – Los geht’s!
(Das Rezept kann auch ohne Smartphone mit Hilfe der beiliegenden Anleitung hergestellt werden.)

 

Enthaltene Utensilien

  • 1 kleiner Mörser
  • 1 Teesieb
  • 1 Gläschen für den fertigen Hustensirup

Enthaltene Zutaten

  • Getrockneter Ysop
  • Getrockneter Andorn
  • Gemahlener Ingwer
  • Honig

Preis 8,50 € (inkl. MWST)
Bei Online-Bestellung zzgl. Versandkosten

Erhältlich im Museumszentrum der UNESCO-Welterbestätte Kloster Lorsch, Nibelungenstraße 32, 64653 Lorsch, Dienstag bis Sonntag von 10 – 17 Uhr oder bestellbar unter 0 62 51.86 92 00 (Mo – Fr 9 – 17 Uhr).

X