Pressemeldungen

Viele Highlights beim UNESCO Welterbe- und Geo-Naturpark-Tag 2022

UNESCO Welterbe- und Geo-Naturpark-Tag am 5. Juni 2022 – viele Highlights für die ganze Familie und beeindruckendes interreligiöses Friedensgebet zum gemeinsamen Abschluss Am vergangenen Pfingst-Sonntag herrschte trotz wechselhaftem Wetter reges Treiben rund um die Welterbestätte Kloster Lorsch und die Geschäftsstelle des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald im Herzen von Lorsch. Grund dafür war der UNESCO-Welterbe- und Geo-Naturpark-Tag mit

UNESCO Welterbe- und Geo-Naturpark-Tag, am 5. Juni 2022

Abschlussveranstaltung um 17:00 Uhr: Weltreligionen im Trialog Am kommenden Pfingst-Sonntag, 5. Juni, bietet der UNESCO-Welterbe- und Geo-Naturparktag wieder ein buntes Programm rund um das Welterbe und die Geo-Naturpark-Geschäftsstelle im Herzen der Welterbestadt Lorsch. Mit dabei sind neben den veranstaltenden Institutionen auch eine Reihe von Kooperationspartnerinnen und -partnern, darunter die Klima Arena Sinsheim, die Burglandschaft, die

Veranstaltungen im UNESCO Weltkulturerbe Kloster Lorsch – Juni 2022

Offenes Lauresham (immer sonntags, die Gäste erkunden Lauresham auf eigene Faust)05./06./12./16./19. & 26. Juni | 10 – 17 Uhr 18. Welterbetag und Geo-Naturpark-Tag5. Juni | 11 – 18 Uhr | Kostenfreie Führungen und Themenstationen auf dem gesamten Veranstaltungsgelände. Themenführungen (Anmeldungen bis drei Tage vor Veranstaltung)3. Juni | 16 Uhr: Wildkräuterführung | Treffpunkt: Freilichtlabor Lauresham11. Juni

UNESCO-Welterbe- und Geo-Naturparktag in Lorsch

Großes Fest am Pfingstsonntag Nach einer Zwangspause in 2020 und einem zwar sehr stimmungsvollen, aufgrund der Pandemielage jedoch sehr eingeschränkten UNESCO-Welterbe- und Geo-Naturparktag in 2021 freuen sich die Organisatorinnen und Organisatoren nun sehr darauf, in diesem Jahr wieder richtig durchzustarten. Demzufolge sind die Vorbereitungen zum diesjährigen UNESCO-Welterbe- und Geo-Naturparktag in Lorsch, der am Pfingstsonntag, dem

Steine erzählen Geschichte – Architektur im Kloster Lorsch

Themenführung auf dem Klosterhügel, am 18. Mai 2022 Auf dieser Themenführung mit dem besonderen Fokus auf der Architektur des einstigen Lorscher Klosters, soll der ursprünglichen Form des Welterbes nachgespürt werden. Entlang noch vorhandener Bauten und verschiedener Fundstücke folgt diese Themenführung den historischen Belegen, die heute noch einige Rückschlüsse zulassen, um Fragen zu beantworten wie: Wie

UNESCO Welterbe Kloster Lorsch erhält mit Sammlung Straka erstklassigen Bücherschatz

Von mittelalterlichen Handschriften geht eine große Faszinationaus. Als einzigartige Zeugnisse verschriftlichten Wissens derVergangenheit und der Buchkultur ist ihr kulturgeschichtlicher Rangnicht hoch genug zu bewerten. Kloster Lorsch besaß eine eigene,weithin bekannte Bibliothek, in der kulturgeschichtliche Schätzeaus verschiedenen Skriptorien versammelt waren. Der ehemaligeBestand ist heute weit verstreut. Als virtuelle „BibliothecaLaureshamensis“ an der Universität Heidelberg ist eine Reiheprachtvoller

„Schnippeln, schmurgeln, schnabulieren“

Öffentlicher spätmittelalterlicher Kochkurs, am 21. Mai 2022 Speisen wie Fürsten, Könige und Kaiser: heutzutage ist das auch ohne Ländereien, Leibeigene und Adelstitel möglich – selbst gekocht werden muss der spätmittelalterliche Schmaus bei dem öffentlichen Kochkurs auf dem Gelände des Freilichtlabors Lauresham hingegen schon noch. In den überdachten Außenküchen hinter dem Besucherinformationszentrum kommen dabei ausschließlich Geschirr-

Veranstaltungen im UNESCO Weltkulturerbe Kloster Lorsch – Mai 2022

Offenes Lauresham (immer sonntags, die Gäste erkunden Lauresham auf eigene Faust) 01./15./22./26./29. Mai | 10 – 17 Uhr Tag der Offenen Tür im Freilichtlabor Lauresham – Thema: Tag der Experimentellen Archäologie 08. Mai | 10 – 17 Uhr | Eintritt frei! Themenführungen (Anmeldungen bis drei Tage vor Veranstaltung) 18. Mai | 17 Uhr: Steine erzählen

Sehen, erleben, verstehen

mit diesen Absichten wurde das neue Führungsformat „Einblicke“, mit den unterschiedlichsten Themenbereichen der UNESCO-Welterbestätte Kloster Lorsch konzipiert. Die speziellen Themenführungen geben bei jedem Termin „Einblicke“ in die Besonderheiten des thematischen Schwerpunktes und die Spezialist:innen des jeweiligen Bereiches nehmen sich die Zeit die Methoden und Techniken von mittelalterlichen Handwerken oder moderner Forschung zu demonstrieren. Bei diesem

Start der Vortragsreihe „Mo(nu)ment mal!“

am 17. April 2022. Die üblichen 90 Minuten, die für eine Klosterführung eingeplant werden dürfen, lassen leider oft keinen Raum für die besonderen, ganz speziellen Details der über 1250 Jahre des Lorscher Welterbes. In der Vortragsreihe „Mo(nu)ment mal!“ nimmt man sich genau diesen notwendigen Moment für die kleineren und größeren Monumente, die sonst nicht die

Tag der Experimentellen Archäologie

Der 8. Mai 2022 ist „Tag der Experimentellen Archäologie“ im Freilichtlabor Lauresham und öffentliches Forum der Wissenschaft Das Experimentalarchäologische Freilichtlabor Lauresham im UNESCO Welterbe Kloster Lorsch steuert auf den Höhepunkt des Jahres zu. Am 8. Mai 2022 stellen der Leiter von Lauresham, Claus Kropp, und sein Team am Tag der Experimentellen Archäologie Themen des frühen

Mittelalter zum (be-)greifen nahe

Osterferienangebote Das diesjährige Programm der Lorscher Welterbestätte richtet sich insbesondere an Familien. Ob ganz praktisch im Workshop-Format, oder in familiengerechten Themenführungen – das UNESCO Welterbe Kloster Lorsch hält wieder ein Angebot mit Einblicken in das Mittelalter für fast jedes Alter bereit. Für die kreative Überraschung im Osternest bieten sich außerdem die Workshop-Sets der Lorscher Museumspädagogik

Skip to content