DAUER- & SONDERAUSSTELLUNGEN

Alle aktuellen Ausstellungen der Einrichtungen des UNESCO Welterbes Kloster Lorsch im Überblick.

Sonderausstellungen

Schimmel, Schafsmist, Schwalbennest – Heilwissen hinter Klostermauern

Mitmachausstellung für Klein und Groß vom 7. Oktober bis 21. Juli 2024 (verlängert).

Die Ausstellung widmet sich ausgewählten Aspekten rund um das Arzneibuch: Vom Lorscher Skriptorium als klösterliche Schreibstube über die Rezepturen und den Klostergarten bis hin zum Kloster als Ort der Heilung.

Blick in die Sonderausstellung in der Zehntscheune

Geschichte schöpfen – Quellen aus einem Brunnen

Bei der Untersuchung eines alten Brunnens auf dem Gelände des Klosters vor einigen Jahren kamen unerwartet qualitätsvolle mittelalterliche Architektur- und Skulpturenfragmente zum Vorschein nun zu sehen in einer multimedialen Sonderausstellung im Schaudepot Zehntscheune bis voraussichtlich 27. Oktober 2024.

Dauerausstellungen

Ausstellung Kloster im MUZ

Klostergeschichtliche Abteilung

Die Klostergeschichtliche Abteilung, verortet im Museumszentrum in unmittelbarer Nachbarschaft zu Königshalle und Klosterhügel, gibt ihren Besucher:innen einen kompakten Eindruck von der herausragenden Bedeutung des einstigen Reichsklosters.

Blick in die Zehntscheune

Schaudepot Zehntscheune

In der Nachklösterlichen Scheune auf dem Klosterhügel wurden 2015 erstmals Objekte aus über 200 Jahren Grabungsgeschichte am Kloster Lorsch zusammengeführt und in einer gemeinsamen Ausstellung inszeniert.

Blick in die Tabakausstellung

Tabakmuseum

Das im Museumszentrum untergebrachte Tabakmuseum zeigt eine der größten diesbezüglichen Spezialausstellungen. Es spiegelt die historische Bedeutung, die Tabakanbau und –verarbeitung für Lorsch und die Region hatten – bereits seit dem 17. Jahrhundert.

Skip to content