Struktur

Das Zentrum für Zugrinderforschung und -ausbildung ist institutioneller Teil des Experimentalarchäologischen Freilichtlabors Lauresham. Dieses wiederum ist Bestandteil der UNESCO-Welterbestätte Kloster Lorsch und der Staatlichen Schlössern und Gärten Hessen. Diese Anbindung ermöglicht zu Ausbildungszwecken vor Ort sowohl den Zugriff auf verschiedene Lehr- und Versuchsäcker, Wiesen und einen Wald aber auch auf einen land- und forstwirtschaftlichen Maschinenpark sowie eine große Geschirrsammlung. Das Freilichtlabor verfügt derzeit (Stand 2024) über einen Bestand von acht Zugrindern unterschiedlicher Ausbildungsgrade und Anspannungstraditionen. Diese können vollumfänglich vom Zentrum genutzt werden.

Infrastrukturell verfügt das Zentrum über eine eigene Geschäftsstelle, ein Gästezimmer mit Arbeitsplatz und eine umfangreiche Bibliothek, auf die im Folgenden noch einmal separat eingegangen werden soll.

Dem Zentrum steht darüber hinaus ein international renommiertes Team aus Fachbeiräten wie Dr. Paul Starkey (UK) zur Seite, das im Rahmen jährlicher Treffen zu den Projekten und anderen Vorhaben beraten und der Institution mit Rat und Tat zur Seite stehen soll.  

Skip to content